DM Neuwied

Der Turnverein Heddesdorf 1877 e.V. lud am letzten Samstag wieder zur Deutschen Meisterschaft der WKU nach Neuwied ein. Dieser Einladung  folgten so viele Kämpfer aus ganz Deutschland, vom hohen Norden bis runter zum Bodensee, dass das Turnier zur erfolgreichsten Deutschen Meisterschaft gekürt wurde.

So waren alle Kampfpools super gefüllt und man konnte den ganzen Tag lang spannende Kämpfe hautnah miterleben. In den Disziplinen Pointfighting, Leichtkontakt und erstmals auch mit der neuen Disziplin Kick Light gab es viele glückliche Gewinner und somit neue Deutsche Meister. Gleichzeitig bedeutete es auch einen einen großen Schritt auf dem Weg zur Qualifikation in das Nationalteam der WKU  und zur Teilnahme an der WM im kommenden Jahr.

Die ganz kleinen Kids, die zum ersten mal an einem Turnier teilnahmen, wurden alle mit einem  großen Pokal und viel Applaus nach ihrem Kampf geehrt - und wer weiß, welche Talente sich in Zukunft noch aus ihnen entwickeln werden.

Der TVH´ler Ingo Löhr kämpfte erstmals nach einer Pause von fünf Jahren wieder und konnte über seine Rückkehr kaum glücklicher sein, denn er gewann und wurde gleich zweimal Deutscher Meister. Die Wettkampfgruppe des TVH, die ja mehr auf den Bereich der Formen bzw. Kata ausgerichtet ist, konnte kaum glauben, dass auch im Bereich der Formen so viele Kämpfer den Weg nach Neuwied gefunden hatten. Bei Gruppen mit teilweise über 10 Kämpfern war der Druck doch für jeden einzelnen enorm hoch. Gleichzeitig wurde ein neuer Anreiz geschaffen, denn am Ende konnten nochmal alle Gewinner einer Altersklasse gegeneinander antreten und aus diesen wurde dann der Grand Champion ermittelt. Nachdem alle nochmal ihr Bestes gegeben hatten, konnten sich schließlich Laura Sager aus Passau in der Jugend und Leon Linse aus Neuwied bei den Erwachsenen als erste Grand Champions der WKU DM bezeichnen.

In den spannenden Wettkämpfen mit vielen bekannten und neuen Gesichtern konnten sich unsere TVH´ler bestens behaupten. So belegte  Anastasia Schwezov den 3. Platz in Softstyle und Nikita Miller wurde 3. in der Waffendisziplin. Niko Enns und Natalie Kraus konnten nicht in die Medaillenränge gelangen und waren natürlich enttäuscht, nahmen sich aber vor für den nächsten Wettkampf eine weitere Disziplin vorzubereiten. So wie WKU Weltmeister Marvin Dibke, der in sechs Klassen antrat und sich viermal Gold und zweimal die Silbermedaille umhängen ließ - eine beachtliche Leistung. Das galt auch für Vizeweltmeister Leon Linse, der, bevor er den Grand Champion Pokal entgegennahm, in seinen vier Klassen angetreten war und dort dreimal Gold und einmal Silber gewonnen hatte.   Die nächste Deutsche Meisterschaft findet am 11.11.2017 statt. Wir freuen uns jetzt schon auf diese neue Herausforderung.

Turnverein Heddesdorf 1877 e.V.
Abteilung Shaolin-Kung-Fu / Kick-Boxing
Bgm. Bidgenbachstraße 11
56564 Neuwied
Telefon 02631 / 945096
Telefax 02631 / 345061
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tv-heddesdorf.de