Karlsruhe 2011

 ...in Karlsruhe wurden die bisherigen Ergebnisse bei weitem übertroffen.
Neuwied am Sonntag, 09.00 Uhr den 21. August 2011. Entbehrungsreiche Wochen liegen hinter den 11 Athletinnen und Athleten der Kung Fu-Abteilung des TV Heddesdorf. Die Vorbereitung auf die diesjährige Weltmeisterschaft der World Kickboxing and Karate Association ist abgeschlossen, es geht nach Karlsruhe. Oliver Mainusch, Bundestrainer Formen Softstyle und Armin Denecke, Internationaler Kampfrichter führen die Mannschaft gen Süden. Die Vorbereitungen fielen in diesem Jahr komplett in die Sommerferien. Das bedeutete wenig Zeit zum relaxen und zu den Spitzenzeiten tägliches Training von 3 Stunden.
Pünktlich zum Beginn der Weltmeisterschaft meldete sich auch der Sommer zurück. Kaum in Karlsruhe angekommen kletterten die Temperaturen auf Werte um 30 Grad Celsius. Zumindest die Registrierung aller Teilnehmer verlief problemlos. Das Hotel ließ keine Wünsche offen. Der Montag diente noch einmal einem leichten Training, am Abend fand die Eröffnungsfeier mit dem Einmarsch der 25 Nationen im historischen Schlossgarten in Karlsruhe statt. Zum Beginn der Vorrunde am Dienstag legte sich der Sommer noch einmal so richtig ins Zeug. In der Halle herrschten Temperaturen von bis zu 45 Grad Celsius. Dies schreckte unsere Athletinnen und Athleten jedoch überhaupt nicht ab. Schließlich waren sie auf den Punkt genau vorbereitet. Marvin Dibke und Melissa Denecke stellten sich im Hardstyle einer bärenstarken Konkurrenz aus dem Ausland. Sie liefen wirklich zu Höchstform auf, mussten sich allerdings mit den Plätzen 5 und 6 begnügen und verpassten somit den Einzug ins Finale nur sehr knapp. Nick Hilgers trat im Freestyle an und erreichte direkt bei seiner ersten WM-Teilnahme einen sicheren Finalplatz. Dieses Glück blieb seinem älteren Bruder, Mark, leider vergönnt. Mark Hilgers, zum 4. mal bei einer Weltmeisterschaft dabei zeigte eine überragende Form mit den Kamas (sichelförmige Waffe). Leider verlor er eine Waffe bei einer eher problemlosen Stelle seiner Form und wurde somit disqualifiziert. Weniger unglücklich dafür aber umso ungerechter verlief der Kampf im Leichtkontakt-Kickboxen von Ingo Löhr. Er dominierte seinen Gegner klar in beiden Runden. Doch die Kampfrichter sahen anscheinend einen anderen Kampf, so das er diesen verlor! Daniel Linse trat gleich in 3 Disziplinen an. Die Konkurrenz in der Kategorie Waffen mit Musik war jedoch zu stark, so das er sich mit Platz 5 zufrieden geben musste. Hingegen sicherte er sich im Softstyle und bei der traditionellen Waffe einen Finalplatz. Sein Bruder Leon, noch leicht verletzt, schafft es jedoch trotzdem, sich im hart umkämpften Freestyle der Junioren einen Finalplatz zu ergattern, ebenfalls bei den traditionellen Waffen. Johanna Thunig, bei ihrer zweiten Weltmeisterschaft, schafft im Stechen den Einzug ins Finale im Softstyle. Dies blieb Katharina Müller leider vergönnt, doch in ihrer zweiten Disziplin, Waffen traditionell schaffte sie es dann doch. Aylin Madenci, ein alter Hase im Wettkampfsport, war sowohl im Softstyle als auch bei den traditionellen Waffen erfolgreich und schaffte es zweimal unter die besten 4. Doch was machte Jasmina Redzic? Schließlich handelte es sich um die Goldmedaillengewinnerin 2009 und 2010 im Softstyle. Die Vorrunde absolvierte sie im Softstyle und Waffen traditionell problemlos. Am Ende der Vorrunde standen 9 Kämpferinnen des TV Heddesdorf insgesamt 13mal im Finale. Eine herausragende Leistung!
Die Finale am Donnerstag und Samstag versprachen Spannung pur...und hielten dieses auch. Johanna Thunig, teilweise sehr nervös bei Wettkämpfen, zeigte eine souveräne Leistung und belegte Bronze. Ein guter Start in die Finalrunde... Diese begonnene Serie vervollständigten auch Marvin Dibke, Daniel Linse und Melissa Denecke indem sie im Softstyle ebenfalls Bronze holten. Dann kam Aylin. Auf Grund der Vorrunde war sie auf Platz 2 gewertet und startete als Vorletzte, vor ihrer ärgsten Konkurrentin. An ihrer Form an diesem Tag gab es nichts auszusetzen, dies bestätigten auch die Kampfrichter.
Aylin Madenci holte Gold, Aylin ist Weltmeisterin im Softstyle!
 
Leon Linse musste sich einer brutal starken Konkurrenz geschlagen geben und gewann Bronze im Freestyle. Nick Hilgers, 10 Jahre alt, hatte es in der Hand. Im Freestyle wuchs er über sich hinaus, scheiterte aber ganz knapp an Gold und holte eine hervorragende Silbermedaille. Doch eine Wettkämpferin fehlte noch an diesem Tag. Jasmina Redzic im Softstyle. Der Druck liegt groß auf ihren Schultern. Goldmedaillengewinnerin 2009 und 2010 im Softstyle. Auf Platz 2 aufgrund der Vorrunde...Kann sie die Kampfrichter von ihrer außergewöhnlichen Form überzeugen?
Jasmina konnte! dreimal 9,99 – die höchste Wertung – bedeuteten Weltmeisterin im Softstyle! Der Hattrick war perfekt. Jasmina war zum 3.mal in Folge Weltmeisterin. Am Ende des 1. Finaltages war das Ergebnis perfekt:
Aylin Madenci und Jasmina Redzic Weltmeisterin
Nick Hilgers Vizeweltmeister
Johanna Thunig, Melissa Denecke, Marvin Dibke, Daniel Linse, Leon Linse holten Bronze.
 
Am Samstag ging es dann weiter in die zweite Finalrunde. Die Pause am Freitag resultierte aus einer Fernsehveranstaltung von SAT 1 – u.a. mit Christine Theiss als Kämpferin. Tat die Pause unseren Athleten gut? Eher nicht... Katharina Müller, eine super Athletin zeigte Nerven und musste sich mit Bronze zufrieden geben. Daniel Linse bei den traditionellen Waffen lief eine fehlerfreie Waffenform. Er wurde Vizeweltmeister, eine Superleistung. Leon Linse errang bei Waffen traditionell Bronze.
Die beiden Weltmeisterinnen, Aylin Madenci und Jasmina Redzic starteten noch bei den traditonellen Waffen. Sie hatten den Doppelweltmeister in der Hand und in den Füßen. In der Kategorie waren beide auf Platz 1 gesetzt. Der Druck war dementsprechend immens hoch. Dies zeigte leider sich leider in der Ausführung. Sowohl Aylin als auch Jasmina zeigten einen erheblichen Wackler, der keinem Kampfrichter entging. Folglich erhielten sie eine schlechte Wertung und errangen „nur“ Bronze.
 
Doch der Medaillenspiegel kann sich wirklich sehen lassen:
Jasmina Redzic: Gold im Softstyle und Bronze Waffen traditionell
Aylin Madenci Gold im Softstyle und Bronze Waffen traditionell
Daniel Linse Silber Waffen traditionell und Bronze Softstyle
Nick Hilgers Silber im Freestyle
Leon Linse Bronze im Freestyle und Waffen traditonell
Katharina Müller Bronze Waffen traditionell
Melissa Denecke Bronze im Softstyle
Marvin Dibke Bronze im Softstyle
Johanna Thunig Bronze im Softstyle
 
Doch nach der WM ist vor der WM. Die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2012 in Orlando/USA beginnt bereits mit den Deutschen Formenmeisterschaften am 24. September 2011 in Appenheim. Dies stellt neben der sportlichen auch eine finanzielle Herausforderung dar. Kommen doch letztlich auf die Eltern Kosten in Höhe von 1.000 Euro nur für die WM-Teilnahme zu. Von daher sucht der TV Heddesdorf steht´s Sponsoren, die unsere Spitzenathleten finanziell unterstützen. Diesbezüglich können Sie sich an den TV Heddesdorf, E-Mail. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Turnverein Heddesdorf 1877 e.V.
Abteilung Shaolin-Kung-Fu / Kick-Boxing
Bgm. Bidgenbachstraße 11
56564 Neuwied
Telefon 02631 / 945096
Telefax 02631 / 345061
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tv-heddesdorf.de