Huelva 2009

Am Sonntag, dem 25.10.2009, startete unser Unternehmen WELTMEISTER 2009!
Das Ergebnis, unter Berücksichtigung der Mehrfachstarts, der diesjährigen Weltmeisterschaft der WKA für den TV Heddesdorf kann sich sehen lassen:

eine Weltmeisterin
zwei Vizeweltmeister
5mal Platz 3, 4mal Platz 4, 4mal Platz 5, 6mal Platz 6, 1mal Platz 7, 1mal Platz 10
Hier der Wettkampfablauf:
Mittwoch:......19.00 Uhr Eröffnungszeremonien
Donnerstag:...Vorrunde für Michael, Johanna und Katharina
Freitag: . .......Vorrunden für alle Junioren
Samstag:.......Vorrunde für alle Kids
Samstag:.......Finale für Kids und JuniorenSonntag:.......Finale für Erwachsene
 
Elena, Aylin, Jasmina, Aphrodite, Johanna, Melissa, Katharina, Mark, Marvin, Michael, Stavros,Heinrich, Yannik, Niklas, Daniel und Leon, sie alle gehören zu unseren Kämpferinnen und Kämpfern,
die sich für die Weltmeisterschaft der WKA in Huelva/Spanien qualifiziert haben. Zusammen mit zwei des aus drei Trainern bestehenden Teams machen sie sich auf den Weg. Während Heiko das Training zu Hause weiter führt, führen Sifu Oliver Mainusch und Armin die Betreuung in Spanien durch.

25.10.2009
Ab 22.30 Uhr trafen sich die WM-Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Vereinsheim. Es gab Pizza und Getränke und man wartete auf den Bus-Shuttle zum Flughafen Köln/Bonn. Dem ein oder anderen merkte man ein kleines bisschen Aufregung an. Andere, ganz cool, zeigten es zumindest nicht. Um kurz nach 01.00 Uhr ging es dann los. Der bis auf den letzten Platz ausgelastete Bus brachte alle zum Flughafen.

26.10.2009
Der Check In verlief völlig problemlos. Schnell waren das Gepäck incl. Sperrgut aufgegeben und alle halten ihren Boardingpass in den Händen. Um 04.50 Uhr startete dann der „Flieger“ endlich in Richtung Spanien. Um kurz nach 07.00 Uhr erfolgte die Zwischenlandung auf Mallorca, wo es dann um 09.40 Uhr weiter ging. Endlich! Um 11.10 Uhr landeten alle wohlbehalten in Sevilla. Mit sieben Mietwagen erreichten dann alle gegen 14.00 Uhr das Hotel in Punta Umbria, das "Punta Umbria Beach Resort".Alle 30 Personen, Teilnehmer, Trainer und Mitfahrer, staunten nicht schlecht: Ein aus drei Komplexen bestehendes Hotel mit super Zimmern steht zur Verfügung. Service: Erste Klasse, jeder Wunsch wurde uns erfüllt. Das Abendessen rundete alles ab, Getränke und Essen waren einfach fantastisch.
 
27.10.2009
Nach einem reichhaltigen Frühstück um 08.00 Uhr ging es dann zum ersten Training unter der spanischen Sonne am Strand. Schnell wurde die deutsche Fahne gehisst und es ging los.
Das war auch gut so, denn es zeigte sich schon, dass dem Ein oder Anderen noch ein wenig Schlaf oder auch die erforderliche Konzentration fehlt.
Dann ging es zum ersten offiziellen Akt, zum registrieren. Jedes Nationalteam mit mehr als 20 Startern muss sich für die Teilnahme an der WM zu einer festgelegten Zeit anmelden, Deutschland hat sogar zwei Termine. Den kleineren Mannschaften stehen Sammeltermine zur Verfügung.
Die zweite Trainingseinheit fand auf den offiziellen Wettkampfmatten statt. Es zeigten sich noch einige Unzulänglichkeiten, die es in den folgenden Tagen noch auszumerzen gilt.
Gemäß der nunmehr veröffentlichten Planung werden am Donnerstag die Erwachsenen, am Freitag die Junioren von 13 bis 17 Jahren und am Samstag schließlich die Kinder bis 12 Jahre die Vorrunden bestreiten. Sifu Oliver Mainusch ist ins WKA-Bundestrainerteam aufgenommen, er ist nun Bundestrainer Softstyle der WKA.
 
28.10.2009
Um 11.00 Uhr hat das Deutsche Nationalteam Termin für das Gruppenfoto. Ca. 350! Personen stark ist in diesem Jahr das Team. Die letzten sind heute Nacht erst gg. 03.00h angereist. Die Stimmung ist gut. An diesem Tag werden im Training insbesondere die Erwachsenen zur Generalprobe gebeten.
 
29.10.2009
Der Tag beginnt um 07.30 Uhr mit dem Frühstück. Endlich ist es soweit, die Vorrunden beginnen.
Die Erwachsenen Formenläufer dürfen beginnen; Johanna, Katharina und Michaell stellen sich ihren Konkurrenten. Katharina beginnt mit ihrem Säbel in der traditionellen Waffenform. Mit einer tadellosen Form belegt sie gleich Platz 3 und qualifiziert sich somit fürs Finale.
Unmittelbar danach fasziniert Michael mit der 11-teiligen Kette sowohl die Konkurrenz als auch die Zuschauer. Nicht zu vergessen die Wettkampfrichter, denn auch er erreicht mit Platz 3 das Finale.
Auf Grund zahlreicher Verzögerungen starten Katharina und Johanna im Softstyle erst nachmittags, in einem bärenstarken Starterfeld belegt Katharina wiederum den 3. Platz, Johanna erreicht Platz 6.
Die Bilanz des Tages kann sich somit sehen lassen. Bei insgesamt vier Starts konnte 3mal das
Finale erreicht werden. Das lässt für den weiteren Verlauf der Weltmeisterschaft hoffen.Morgen sind die Junioren dran…
30.10.2009
…und die Erfolge reißen nicht mehr ab. Heute zeigen die Juniorinnen und Junioren der Weltelite, wo der Hammer hängt. Gleich fünf Mädchen und Jungen gehen an den Start. Aylini, Elena, Niklas, Daniel, Heinrich und Stavros.Auf der Bühne geht’s los mit den Waffenformen der Mädchen. Elena erreicht mit einem 3. Platz, Aylin mit dem 4. den Einzug ins Finale, 2mal Finale. Nicht ganz so optimal läuft es bei den Jungen in der Kategorie Waffen mit Musik. Daniel verpasst den Platz ins Finale und belegt Platz 6, schlägt jedoch eindeutig den Vorjahresweltmeister. Niklas Lampert legt eine Punktlandung hin mit Platz 4, und wieder ein Finalplatz. Dies ist Heinrich Fröse leider vergönnt, trotz einer gut gelaufenen Bassai Dai belegt er Platz 6. In
dieser hart umkämpften Kategorie jedoch eine hervorragende Leistung; 1mal Finale. Aylin kann sich da noch mehr freuen, schafft sie doch an diesem zweiten Wettkampftag auch den Doppelschlag. Platz 3 auch im Softstyle Juniorinnen und somit 1mal Finale… Softstyle Junioren ist auch die Kategorie von Stavros, denn hier schafft er den erforderlichen 4. Platz: 1mal Finale. Daniel Linse belegt den 5. Platz.Stavros mit seiner Waffe, der Hellebarde, bleibt eine Finalteilnahme leider auch dieses Mal vergönnt. Durch einen hörbaren Fehler – er streift mit der Waffe sein Bein – bleibt nur Platz 6.Resume des Tages: 5mal Finale!
 
31.10.2009
Jasmina beginnt mit dem Hardstyle den heutigen Tag. In einem sehr starken Teilnehmerfeld belegt sie den 6. Platz, und das ohne eine Karate-Kata. Mark  und Yannik schließen sich der Kategorie an. Auch ihnen bleibt der Einzug ins Finale verwehrt. Trotzdem bleibt am Ende ein guter Platz 7 für Yannik und 10 für Mark. In der Kategorie Waffen ohne Musik fängt für Leon der Tag mit Platz 5 an. Doch dieses Ergebnis kann er in seinen anderen beiden Kategorien noch topen.  Leon belegt im Softstyle Platz 4, somit im Finale. Aufgrund seiner hervorragenden Form und den akrobatischen Elementen startet er im Extreme Freestyle und landet auf Platz 2, wieder im Finale. Marvin schließt sich ihm im Softstyle an; mit Platz 3 sticht er ihn sogar noch aus. Für Mark verläuft der Tag leider nicht so optimal. In seiner Disziplin, Waffen mit Musik und den Kamas muss er sich dem internationalen Feld geschlagen geben und landet auf Platz 6. Jasmina kommt aufgrund eines Patzers in der Kategorie traditionelle Waffen leider nur auf Platz 5, Aphrodite dagegen schafft mit Platz 4
den Einzug ins Finale.
Dafür trifft Jasmina im Softstyle den Geschmack der Wettkampfrichter und belegt Platz 2,
Aphrodite und Melissa mit einer zu harten Darstellung leider nur Platz 5 und 6. Dies lässt nun sehr für die Finalkämpfe am heutigen Tag ab 17.00h und am Sonntag, 01.11.2009 ab 10.00h hoffen.

17.00h Finalkämpfe

Aylin und Elena beginnen um 17.40 Uhr mit dem traditionellen Säbel. So zumindest war der Zeitplan. Leider gab es hier schon eine 1 1/2stündige Verspätung, die sich im Verlauf des Abends noch erhöhte.
Doch Aylin zeigte, man muss sagen endlich, ihr Können und belegte einen hervorragenden 2. Platz und damit Vizeweltmeisterin. Elena konnte nicht parieren und belegte Platz 3.
Aphrodite musste sich der US-Amerikanischen Konkurrenz geschlagen geben und erreichte Platz 4.
Gegen 22.30 Uhr wurde es dann für Leon und Marvin im Softstyle Ernst. Doch auch hier dominierten die Boys aus den USA und verwiesen Leon auf Platz 4 und Marvin auf Platz 3.
Und dann kam Jasmina! Eben noch ein zu Späßen aufgelegtes Mädchen, kaum betritt sie die
Kampffläche wird sie hochkonzentriert und todernst. Sie läuft eine einwandfreie Form. Nur: Was halten die Kampfrichter davon? Sie geben Jasmina genau das, was zu einer solchen klasse Leistung gehört:
5mal 9,9!!! Das bedeutet Platz 1. Der TV Heddesdorf hat wieder einen Weltmeister, besser gesagt eine Weltmeisterin in seinen Reihen. Herzlichen Glückwunsch Jasmina!Aylin versucht es ihr im Softstyle der Juniorinnen gleich zu machen. Doch leider verfehlt sie dieses Ziel. Sie erreicht Platz 3 im Softstyle. Stavros erreicht im Softstyle der männlichen Jugend, Platz 4. Jetzt steht an diesem Abend, besser gesagt in dieser Nacht nur noch die Entscheidung im Softstyle der Damen aus. Katharina muss aber leider noch etwas warten. Inzwischen ist es kurz vor 00.00h. Katharina schaffte es nach diesem anstrengenden Tag auf Platz 4. Endlich, endlich können die Trainer und die Athletinnen und Athleten ins Bett gehen. Schließlich warten morgen, inzwischen heute morgen weitere 4 Finalkämpfe auf den TV Heddesdorf.
 
Erste Platzierungen für uns:
Aylin 2 Platz und Elena 3. Platz in Waffen ohne Musik  traditionell !

01.11.2009
Nach einer kurzen Nacht geht es um 10.00 Uhr weiter. Niklas startet mit seinem Speer in der Kategorie Waffen mit Musik. Als Vierter aus der Vorrunde kann er sich leider nicht weiter vorn Platzieren und belegt Platz 4 in dieser Disziplin. Michael K. mit der 11-teiligen Kette hat es in der Hand. Mit dieser außergewöhnlichen Waffe könnte ihm ein Sprung nach weit vorn auf dem Siegerpodest gelingen. Könnte….leider verfängt sich die Kette am Hals und somit belegt er Platz 4. Leon Linse ist der letzte Starter des Teams des TV Heddesdorf bei der WM. Erst gegen 17.30 Uhr geht er an den Start. Die Konkurrenz? Kanada und USA! Leon gibt alles, er wächst über sich hinaus. Am Ende ist es eine Augenlidentscheidung, mit 0,1 Punkten Differenz wird er 2., Vizeweltmeister, in der Kategorie Extreme Free Style.
Turnverein Heddesdorf 1877 e.V.
Abteilung Shaolin-Kung-Fu / Kick-Boxing
Bgm. Bidgenbachstraße 11
56564 Neuwied
Telefon 02631 / 945096
Telefax 02631 / 345061
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tv-heddesdorf.de